Artikel mit dem Tag "Schreiben und mehr"



Anfangen
Spiritualität · 26. April 2021
Ich bringe einen Gedanken oder ein Bild zu Papier oder ich erprobe eine neue Form. Eine Gestalt kommt mir entgegen. Da kann ich anknüpfen und Tag um Tag dem neuen einen Teppich ausbreiten, über den es in die Welt kommt.

Inspiration
Schreiben · 04. März 2021
Eine kreative Hand hat das Schaufenster schön gestaltet. Verschiedenste Schreibwaren sind anmutig drappiert. Sie locken dazu, sich begeistert an den Tisch zu setzen in Gedanken und zu schreiben, malen, kritzeln. Beschwingt mache ich kehrt. Zuhause krame ich in der Schublade und fische die Buntstifte heraus.

Losgehen
Spiritualität · 08. Januar 2021
Schnurstracks entscheide ich mich zu einem Gang in den Park. Ich ziehe die Wanderschuhe an, an denen noch Erdklümpchen kleben. Das graue Wetter ignoriere ich. Nach ein paar Metern wird mir leichter zumute. Nicht nur meine Füße, Beine, Arme bewegen sich- auch mein Inneres.

Schreiben · 08. November 2020
Diese Erinnerung aufzuschreiben ist wie ein Blick in die Schatzkiste meines Lebens: wertvolle Begegnungen sind darin, wunderbare Menschen, die ein Geschenk sind, das weiter wirkt. Sie erfüllen mich mit Dankbarkeit. Es lohnt sich, immer mal wieder in die eigene Schatzkiste zu schauen. Schreibend heben wir die Schätze ans Licht.

Schreiben · 03. Oktober 2020
Nacht. Das Traumland öffnet die Pforten. Erinnerung und Fiktion fließen ineinander. Müdigkeit hebelt die Kontrollmechamnismen aus. Alles ist anders. Die Sätze entstehen, mehr als das ich sie mache. Jede Tageszeit hat ihre eigene Qualität. Es tut mir gut, damit zu spielen und auszuloten, was hilfreich ist. "Die Schwärze der Nacht ist durchsternt."

Spiritualität · 13. September 2020
Viel Kraft kostet die Hetzerei. Schritt für Schritt gelingen die Dinge leichter, der Kopf wird freier und das Herz kommt mit. Die Tempi von Herz und Kopf und Hand oder Fuß kommen in Einklang.

Schreiben · 30. August 2020
Höchste Lebendigkeit vollzieht sich, höchste Präsenz! Wenn du es auch erfahren willst, suche einen ruhigen Platz auf und nimm dein Schreibzeug. Dann beginne mit dem, wo du gerade bist. "Heute"...

Spiritualität · 10. August 2020
Die Intuition, diese leise Stimme Gottes in dir, meldete sich beharrlich. Sie war bereit, dir ab jetzt den Weg zu weisen, deinen Weg. Dabei hat sie dein Tempo und deine Eigenart berücksichtigt. Passgenau. Sie ist seitdem deine Verbündete, deine Lehrerin Schritt für Schritt. Wenn du auf sie hörst, bleibt sie an deiner Seite.

Schreiben · 13. Juni 2020
Auch heute ist die Kraft des Wortes ungebrochen. Manchmal fallen uns Worte zu. In einer Krise z.B. das Wort "Hab Mut!" oder ein Name wie Jeshuah= Gott rettet, Gott heilt oder das Wort "Lächeln", das uns Leichtigkeit lehrt. Es kann auch ein Psalmvers sein. Das wussten schon die Wüstenväter.

Schreiben · 03. Mai 2020
Vor mir liegt mein Schreibheft und der Bleistift. Ich spüre den Atem in mir und die Füße auf dem Holzboden. Ruhe durchströmt mich. Pläne habe ich jetzt nicht. Ein tiefes Vertauen in die innere Gottesquelle beseelt mich. Wie in der täglichen Meditation richte ich mich aus auf das Geheimnis Gottes.

Mehr anzeigen