Lisa F. Oesterheld
Lisa F. Oesterheld

 

Zeitlos

 

Gedichte von einer Stille,

in der man bleiben möchte.

 

aus: Hymne ans Leben, ©Echter Verlag 2019

 

Morgendämmerung

 

wenn die Gedanken

lange Wege gehen

am Ende der Nacht

wachsen im Moor

Stege mit Geländern

das Wollgras setzt Segel

die schwarzen Vögel

ziehen weiter

 

aus: Bleibe im Wind, Geest Verlag 2012

 

 

Cor- Respondenz

 

Das Leben

ein Fensterbrief

 

dein Name

ablesbar

 

in Kleinschrift

der Absender

 

verschwindet zuweilen

aus dem Sichtfenster

 

verborgener Inhalt

schimmert hindurch

 

tägliche Auslieferung

ist garantiert

 

der Empfang

steht dir frei.

 

Aus: Hymne ans Leben, ©Echter Verlag 2019

 

Kontemplation

 

Sie betrachtet ihn,

wie er die Tasse abspült,

bis das Innere glänzt.

 

aus: Hymne ans Leben, ©Echter Verlag 2019

 

Wirkmacht

 

Das Wort räumt 

auf. Es

bricht herein,

fällt in die Hand

oder unter den Tisch.

 

Wird manchmal

aufgelesen,

macht kein Aufhebens,

wandelt die Welt,

beginnt in dir.

 

aus: Hymne ans Leben, ©Echter Verlag 2019

 

Geschenk

 

Es wuchs in uns

ein Schweigen, das

alle Worte umfing. Es

dehnte sich, ging weit

hinaus, berührte

Haus um Haus, die

Andern wie den 

Baum und Strauch.

War wie ein Meer

aus Wir. Das blieb

und bleibt. Es atmet

Gott.

 

Aus: Lisa F. Oesterheld, Hymne ans Leben, S. 58, Echter Verlag, 2019, ©Echter Verlag