Zur Nacht                                     

 

Ich lege den Tag ab

und was er mir gab

die vielen Gesichter

Wolken und Lichter

 

was auf mich zukam

und was er mir nahm

die Leere die Fülle

den Lärm und die Stille

 

die Freude das Leid

lege ich ab wie mein Kleid

Ich geh in die Nacht

so herznah bedacht

 

 aus: Lisa F. Oesterheld, Wortgrün - Gedichte, Geest Verlag 2009, © Lisa f. Oesterhelöd